Menu

Haarerhalt

Wenn die Haare mit steigendem Alter weniger werden, suchen viele Betroffene nach einer langfristigen Lösung gegen den Haarverlust. Die Belastung durch das optisch gealterte Erscheinungsbild ist gerade bei Männern oft groß. Auf dem Markt sind zwar zahlreiche Mittel gegen Haarausfall erhältlich, jedoch zeigen diese nicht immer die versprochene Wirkung.

Mit der Carboxytherapie bieten wir unseren Patienten eine neuartige Behandlung von Haarausfall an. Bei dieser innovativen, minimal-invasiven Behandlungsmethode wird medizinisches Kohlendioxid mit feinen Nadeln in die Kopfhaut injiziert. Der Körper reagiert auf die Injektionen mit einer verstärkten Freisetzung von Sauerstoff. Die Durchblutung wird angeregt, die Nährstoffversorgung der Haarfollikel steigt.

Sie leiden selbst unter Haarausfall und interessieren sich für die Carboxytherapie? Dann informieren Sie sich jetzt unverbindlich, ob eine Behandlung für Sie infrage kommt. Gern beraten wir Sie auch zum Haarerhalt mit Medikamenten und zu weiteren Behandlungsmöglichkeiten.

Häufige Fragen zum Haarerhalt

Für wen kommt eine Haarerhalt Behandlung infrage?

Die Carboxytherapie ist eine schonende Methode, die ganz ohne chirurgischen Eingriff direkt an der Haarwurzel wirkt. Dadurch eignet sich dieses Verfahren für alle Formen des Haarausfalls. Die CO2-Injektionen regen die Durchblutung in den behandelten Arealen an, wodurch sich die Sauerstoff- und Nährstoffversorgung verbessert. Die Haarwurzeln werden gestärkt und der Haarwuchs angeregt.

In unserer Klinik kombinieren wir die Carboxytherapie bedarfsabhängig mit einer Mesotherapie oder Lichttherapie. Auf diese Weise können wir Ihnen bei allen Arten von Haarausfall jeweils optimale Behandlungsergebnisse garantieren.

Bei der Mesotherapie injizieren wir ausgewählte Wirkstoffe in konzentrierter Dosierung in die Kopfhaut. Die Carboxytherapie schafft hierfür ideale Voraussetzungen, da sie die Aufnahme von Nährstoffen verbessert.

Bei der Lichttherapie wird mit niedrig energetischem Laserlicht gearbeitet. Die Behandlung mit Laserlicht in einer exakt festgelegten Wellenlänge trägt dazu bei, körpereigene Heilungsprozesse anzuregen. Auf diese Weise lässt sich die Wirkung der Carboxytherapie gezielt unterstützen.

Welche Kombinationstherapie in Ihrem Fall am besten geeignet ist, besprechen wir gemeinsam mit Ihnen im Vorfeld der Behandlung. Falls Sie unter erblich bedingtem Haarausfall leiden, kommt gegebenenfalls auch eine Behandlung mit Minoxidil infrage. Dieser Wirkstoff hat sich bei der Behandlung von androgenetischer Alopezie bewährt, da er die Nährstoffversorgung ebenfalls verbessert.

Wie läuft eine Therapie zum Haarerhalt ab?

Vor der Behandlung zum Haarerhalt werden Sie von uns zunächst umfassend beraten. Gemeinsam mit Ihnen legen wir fest, ob eine Carboxytherapie für Sie infrage kommt und mit welcher Methode sie optimal kombiniert werden sollte. Anschließend stellt Ihr Arzt einen individuellen Behandlungsplan auf.

Die Carboxytherapie ist eine minimal-invasive Methode, die wir in unserer Klinik ambulant durchführen. Die Behandlung ist für Sie praktisch schmerzfrei. Im Bereich der Injektionen kann lediglich ein kurzfristiges Kribbeln auftreten, das aber in der Regel sofort wieder nachlässt. Eine Betäubung ist für die Haarerhalt-Behandlung normalerweise nicht erforderlich.

Nachdem die Kopfhaut für die Behandlung vorbereitet wurde, injiziert der Arzt medizinisches CO2 mit einer feinen Nadel oberflächlich in die Haut. Die Injektionen erzeugen einen kurzfristigen Sauerstoffmangel, auf den der Körper mit einer verstärkten Durchblutung reagiert. Die verbesserte Nährstoffaufnahme machen wir uns zunutze, um die Kopfhaut je nach Bedarf mit zusätzlichen Nährstoffen zu versorgen. Im Anschluss können Sie die Klinik sofort wieder verlassen und Ihrem Alltag wie gewohnt nachgehen.

Für optimale Behandlungsergebnisse sollte die Carboxytherapie mehrmals wiederholt und regelmäßig aufgefrischt werden. Ein Behandlungszyklus umfasst in der Regel 10 - 12 Sitzungen. Pro Woche führen wir 1 - 2 Sitzungen durch. Eine Sitzung dauert lediglich etwa 10 - 15 Minuten und erfordert von Ihrer Seite keine spezifische Vorbereitung.

Welche Medikamente können den Haarerhalt fördern?

Neben der Carboxytherapie können auch Medikamente für den Haarerhalt eingesetzt werden. Vor allem Minoxidil und Finasterid haben sich als Mittel gegen Haarausfall bewährt. Minoxidil wirkt gegen erblich bedingten Haarausfall (androgenetische Alopezie), indem es die Blutgefäße erweitert und so die Sauerstoff- und Nährstoffversorgung der Haarwurzeln anregt. Das gesunde Haar wird durch die Behandlung gestärkt und der Haarwuchs gefördert.

Finasterid wirkt hingegen auf hormoneller Ebene. Es verhindert die Umwandlung von Testosteron in Dihydrotestosteron (DHT). Dieses Sexualhormon fördert das Voranschreiten des Haarausfalls. Durch die Einnahme von Finasterid lässt sich die Umwandlung hemmen und so das vorhandene Haar erhalten. Die Wirkung dauert so lange an, wie das Präparat regelmäßig eingenommen wird.

Bringen die Medikamente Risiken mit sich?

Die Einnahme von Minoxidil zum Haarerhalt ist in der Regel unbedenklich. Bei der Behandlung von Haarausfall kommt das Präparat nur äußerlich zur Anwendung, wodurch nicht mit ernsthaften Nebenwirkungen zu rechnen ist. Lediglich in der Anfangsphase kann es zu einem Ausfallen älterer, nicht mehr aktiver Haare kommen. Bei regelmäßiger Einnahme sollte dieser Effekt nach wenigen Wochen nachlassen. Oftmals verstärkt sich der Haarwuchs nach dieser Anfangsphase sogar. In Einzelfällen kann es außerdem zu Hautreizungen und trockener Kopfhaut kommen.

Finasterid kann hingegen mit schwereren Nebenwirkungen einhergehen, da es auf den Hormonhaushalt des Körpers einwirkt. Aus diesem Grund ist die Einnahme von Finasterid verschreibungspflichtig und nur für volljährige männliche Patienten zugelassen. Mögliche Nebenwirkungen sind erektile Dysfunktion, eine verminderte Libido und depressive Verstimmungen. Bei schwangeren Frauen kann Finasterid schon in kleinen Mengen zu schweren Entwicklungsstörungen des Babys führen.

Kontaktieren Sie uns

Wenn Sie an Haarausfall leiden und auf der Suche nach einer langfristigen Methode zum Haarerhalt sind, beraten wir Sie gerne ausführlich in unserem Haarzentrum.

Kontaktieren Sie uns gerne über das Kontaktformular oder telefonisch unter 06221 / 4294 617 und wir klären Ihre Fragen zu der innovativen Behandlung in einem ausführlichen Beratungsgespräch. Wir sind in unserem Haarzentrum in Heidelberg jederzeit für Sie da!

Rufen Sie uns an

Wir sind erreichbar unter:

06221 / 4294 617