Barthaartransplantation

Fakten zur Barthaartransplantation

Für wen geeignet?schwacher, unregelmäßiger oder lückenhafter Bartwuchs
Behandlungsdauer:ca. 2 - 6 Stunden (je nach Größe der Behandlungsareale)
Betäubung:örtliche Betäubung
Nachsorge:körperliche Schonung; Schutz vor Hitze/Sonne
Gesellschaftsfähig:nach 1-2 Tagen
Schmerzen nach Behandlung:gering

Ein voller, gepflegter Bart wird von vielen Männern und auch von Frauen als attraktiv empfunden. Leider ist der Bartwuchs nicht immer so kräftig, wie es für einen vollen Bart wünschenswert wäre. Hier kann eine Barthaartransplantation den Wunsch nach einem schönen, maskulinen Bart erfüllen.

Der Ablauf einer Barthaartransplantation entspricht weitgehend dem einer klassischen Haartransplantation. Die benötigten Spenderhaare werden aus Regionen mit kräftigem Haarwuchs entnommen und in die Bartregion transplantiert. Als Spenderregion kommt dabei vor allem der Hinterkopf infrage.

Dank moderner Transplantationsmethoden können sich auch Männer mit schwachem Bartwuchs den Traum von einem vollen Bart erfüllen. Die Haarexperten im Ästhetik Zentrum München beraten Sie gerne persönlich zur Barthaartransplantation, den Kosten und dazu, wie sich Ihre angestrebte Bartform realisieren lässt.

Bewertungen & Erfahrungen unserer Patienten

Was ist eine Barthaartransplantation?

Die Barthaartransplantation ist eine Form der Haartransplantation, die darauf abzielt, einen vollen und kräftigen Bart herzustellen. Dabei werden Spenderhaare aus Regionen mit kräftigem Haarwuchs wie der Hinterkopfregion in die Bartregion transplantiert. Hier wachsen die Haarfollikel in den folgenden Tagen an und bilden innerhalb einiger Monate wieder neue Haare aus.

Für wen eignet sich eine Barthaartransplantation?

Eine Barthaartransplantation kommt für Patienten infrage, die einen vollen Bart anstreben, diesen aber aufgrund von schwachem oder unregelmäßigem Haarwuchs nicht erreichen. Auch bei kahlen Stellen kann eine Barthaartransplantation das Erscheinungsbild harmonisieren. Weiterhin eignet sich die Barthaartransplantation für Transgenderpatienten.

Da die Haarwurzeln einzeln verpflanzt werden, lässt sich der Bartverlauf präzise formen. Sofern ausreichend Spenderhaare zur Verfügung stehen, kann beispielsweise ein Oberlippenbart, Dreitagebart oder Vollbart erreicht werden.

Wie läuft die Barthaartransplantation ab?

Vor der Barthaartransplantation wird Ihre Haarstruktur sorgfältig analysiert und die Behandlung anschließend individuell geplant. In einem Beratungsgespräch erfahren Sie alle Details zum Ablauf der Barthaartransplantation, den Kosten und zur Nachsorge.

Die Barthaartransplantation wird bei örtlicher Betäubung durchgeführt und ist somit schmerzfrei. Während der mehrstündigen Behandlung dürfen Sie sich entspannen, Musik hören oder lesen.

Wie die klassische Haartransplantation kann die Barthaartransplantation mit der FUT- oder FUE-Methode erfolgen. Bei der FUT-Methode wird ein schmaler Hautstreifen vom Hinterkopf entnommen, aus dem der Behandler die einzelnen Grafts gewinnt. Bei der FUE-Methode erfolgt die Graft-Entnahme mit einer feinen Hohlnadel direkt aus der Spenderregion.

Die Haarwurzeln werden einzeln in die Zielregion transplantiert, wobei der Behandler darauf achtet, dass Haarstärke und Wuchsrichtung mit den vorhandenen Haaren übereinstimmen. In den folgenden Tagen heilen die Haarfollikel fest ein. Die Haare können zunächst wieder ausfallen, wachsen dann aber innerhalb einiger Monate wieder nach.

Nach Ihrer Bart Transplantation sollten Sie für einige Tage auf die Haarwäsche verzichten und danach möglichst ein medizinisches Shampoo verwenden. Falls sich leichte Krusten bilden, sollten Sie abwarten, bis sich diese von selbst lösen. Wichtig ist weiterhin, dass Sie sich körperlich etwas schonen und die Bartregion vor Hitze und direkter Sonne schützen.

Häufige Fragen zur Barthaartransplantation

Die Barthaartransplantation ist eine Form der Haartransplantation, bei der Spenderhaare aus Regionen mit kräftigem Haarwuchs in die Bartregion transplantiert werden. So kann trotz schwachem, unregelmäßigem oder lückenhaftem Bartwuchs ein voller Bart erzielt werden.

Grafts sind kleine Haargrüppchen aus 1 - 4 Haaren, die aus der Spenderregion in die Zielregion transplantiert werden. Bei einer Bart Transplantation verwendet man Einer-Grafts, da Barthaare einzeln wachsen. Die benötigte Anzahl ist abhängig davon, wie groß die aufzufüllenden Fehlstellen sind.

Es kann sinnvoll sein, Barthaare transplantieren zu lassen, wenn der Bartwuchs zu schwach für einen vollen Bart ist. Auch bei einem unregelmäßigen oder lückenhaften Haarwuchs kann das Erscheinungsbild durch eine Barthaar Transplantation deutlich verbessert werden.

Je nach Größe der Behandlungsareale dauert eine Barthaartransplantation etwa 2 - 6 Stunden.

Grundsätzlich ist eine kombinierte Kopfhaar- und Barthaartransplantation möglich. Voraussetzung ist eine ausreichende Anzahl an Spenderhaaren für alle behandelten Areale.

Die Bart Transplantation ist insgesamt risikoarm. Die größte Gefahr besteht darin, dass nicht ausreichend Spenderhaare anwachsen. Bei einer Transplantation mit der FUT-Methode, also der Entnahme eines Haarstreifens am Hinterkopf, besteht immer ein gewisses Restrisiko für Infektionen und Wundheilungsstörungen.

Wie hoch bei einer Barthaartransplantation die Kosten sind, hängt vom Behandlungsumfang ab. Unsere Haarexperten im Haarzentrum München beraten Sie gerne, welches Behandlungskonzept für Sie sinnvoll ist und wie hoch bei Ihrer geplanten Barthaartransplantation die Kosten ausfallen würden.

Einmal angewachsene Spenderhaare verbleiben dauerhaft in der Zielregion. Sie können also mit dauerhaften Ergebnissen rechnen.

Die Barthaartransplantation erfolgt bei örtlicher Betäubung und ist eine schmerzarme Behandlung. Auch nach der Behandlung sind, außer leichten Hautreizungen oder einem Juckreiz keine langanhaltenden Beschwerden zu erwarten.

Nach der Barthaar Transplantation können die transplantierten Haare zunächst ausfallen, wachsen dann aber wieder nach. Nach etwa 10 - 12 Monaten kann das finale Ergebnis beurteilt werden.

Grundsätzlich kann die Barthaartransplantation wiederholt werden, wenn das Ergebnis nach der Erstbehandlung noch nicht zufriedenstellend ist. Voraussetzung ist eine ausreichende Menge an verfügbaren Spenderhaaren.

Kontakt

Haarzentrum München

Altheimer Eck 10
80331 München

Telefon: 089 896 744 60
E-Mail: info@haar-zentrum.com

Öffnungszeiten:

Termin nach Vereinbarung